Der Einstieg in den Profibereich: die Trainer-A-Lizenz

B42

18.03.2022 Lesezeit: 3 min

Du bist bereits voll in das Trainergeschäft eingestiegen, die Trainerscheine zur B-Lizenz und zur DFB-Elite-Jugend-Lizenz (oder auch B+-Lizenz) hast du erfolgreich abgelegt. Das Trainerdasein bereitet dir enorme Freude. Die Herausforderung, dein Team zu Höchstleistungen zu treiben, spornt dich an. Du bist bereit für die nächste Stufe, du traust dir zu, ein/e ganz Große/r im Fußballgeschäft zu werden. Dann kann es losgehen! Der Trainerschein zur A-Lizenz Fußball ruft. Mit der Ausbildung zum/r A-Lizenz-Trainer*in gehst du den entscheidenden Schritt ins semi-professionelle oder voll-professionelle Level. Die A-Lizenz ist die zweithöchste Lizenzstufe auf UEFA-Level.

Die ersten Schritte zur A-Lizenz

Wie bei allen anderen Trainerscheinen zuvor, erfolgt zunächst die offizielle Anmeldung beim Verband. Der Bewerbungszeitraum erstreckt sich lediglich über ein paar Wochen. Die Termine findest du am Einfachsten auf der Homepage des DFB oder der DFB-Akademie. An den Deutschen Fußball-Bund richtest du auch deine elektronischen Bewerbungsunterlagen. Lediglich komplett vollständige Bewerbungen werden berücksichtigt, unvollständige Unterlagen oder einzelne Nachreichungen dagegen nicht, wie der DFB auf seiner Webseite hinweist. Die umfassende Bewerbung enthält die Nachweise über eine Mitgliedschaft in einem DFB-Verein sowie die gültige B+ Lizenz (zuvor DFB-Elite-Jugend) und eine mindestens einjährige Trainertätigkeit. Desweiteren – wie auch bei den vorangegangenen Lizenzstufen – ist ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und ein ärztliches Attest über die Tauglichkeit zur Ausübung des Trainerberufs (beides nicht älter als drei Monate) beizufügen. Benötigt wird außerdem ein unterzeichneter Schiedsgerichtsvertrag, ein tabellarischer Lebenslauf inklusive deines sportlichen Werdegangs und die Anerkennung der Satzung und Ordnung des DFB. Die vollständige Checkliste kann auf der Homepage der DFB-Akademie heruntergeladen werden.

Zulassung zum Trainerlehrgang

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist wird die interne Prüfung der eingereichten Unterlagen durch die DFB-Zentralverwaltung vollzogen. Die Bewerberinnen, die ihre Unterlagen vollständig versandt haben, erhalten anschließend eine Zu- oder Absage. Dabei wird der jeweils angegebene Lehrgangstermin priorisiert. Der jeweilige Bewerber bzw. die jeweilige Bewerberin mit der höchsten Punktzahl im Aufnahmeprüfverfahren erhält folglich den Platz für den Lehrgang, dem er/sie die höchste Priorität zugeschrieben hat und so weiter. Erst nach der Zulassung meldest du dich über den zugesandten Link verbindlich zum zugeteilten Lehrgang an. Innerhalb von 14 Tagen sollten die Teilnehmerinnen ihre Rechnung beglichen haben, ansonsten verfällt die Zusage. Die Kosten für die Fußballtrainer-A-Lizenz belaufen sich nach Angaben des DFB auf 6000 Euro plus 3000 Euro für Verpflegung und Unterkunft.

Wen oder was kann ich mit der A-Lizenz trainieren?

Hast du die A-Lizenz-Ausbildung abgeschlossen, öffnen sich viele neue Möglichkeiten. Von nun an kannst du als Cheftrainerin von Juniorenmannschaften in der A- und B-Juniorinnen-Bundesliga, als Verbandsportlehrerin in einem Landesverband und als DFB-Stützpunktkoordinator*in tätig sein. Im Frauen-Bereich stehen dir alle Mannschaften bis einschließlich der Bundesliga, im Männer-Bereich alle Teams bis einschließlich der vierten Spielklasse (aktuell: Regionalliga) offen. Zuvor stehen dir jedoch sieben bis acht Monate theoretische und praktische Ausbildung bevor. Der Umfang des A-Lizenz-Lehrgangs wird mit 360 Lerneinheiten à 45 Minuten beziffert. Um dir das nötige Wissen zu vermitteln, wechseln sich Praxis- und Präsenzphasen in der Sportschule ab. Alles beginnt mit einer Vorphase in deinem Heimatverein, die sich über ca. vier Wochen erstreckt. Es folgt die erste Präsenzphase über drei Tage. Anschließend geht es für die erste Anwendungsphase zurück in deinen Klub. Diese Abfolge wiederholt sich bis zur neunten Anwendungsphase und endet nach etwa acht Monaten mit der Abschlussleistung. Begleitet wird die Ausbildung durch Aufgaben im Online Campus organisiert nach dem Blended-Learning-Format.

Inhalte der Ausbildung zur Fußballtrainer A-Lizenz

Die Inhalte zum Erlangen der Fußballtrainer-A-Lizenz sind umfangreich und vielschichtig. So wird die eigene Persönlichkeit genauso geschult wie der Umgang mit den Spieler*innen und dem Fußballspiel an sich. Auch wird die eigene Organisation gefördert, wie die Organisation im fußballerischen Bereich generell nähergebracht. Das Verhalten gegenüber den Medien sowie die Zusammenarbeit mit übergeordneten Interessensgruppen ist ebenso Teil der Lehrgänge. Die Ausbildungsinhalte zusammengefasst:

 

Umgang mit Spieler*in sowie Spiel

  • Taktische Struktur in Standardsituationen, Defensive, Offensive sowie Umschaltmomenten

  • Erfolgreiches Einflussnehmen in Spielsituationen

  • Methoden zur Leitung eines sinnvollen & strukturierten Trainings

  • Individuelle Prinzipien zum Coachen

  • Verschiedene Modelle zum Spiel

  • Organisation des Spieltags

  • Regelwerk plus daraus resultierende Folgerungen

  • Strukturen und Prozesse für die Analyse

  • Merkmale verschiedener Generationen

  • Schulung der Auswirkungen von Social Media und Vorbildrollen im Übergang von Jugend- zum Erwachsenenalter

  • Datenanalyse zum Spiel und zum/zur Spieler*in

  • Verhalten des/der Trainer*in in komplexen Situationen

  • Taktik und Technik im Training sowie Belastungssteuerung (physisch sowie psychisch)

  • Leistungs- und Belastungstests für eine progressive Trainingssteuerung

Persönlichkeit

  • Erkennen von verschiedenen Rollen im halbprofessionellen Fußball

  • Intrinsische Motivationsfaktoren und Werte

  • Innen- und Außenwahrnehmung

  • Diskussionskultur und Relevanz von Kritikfähigkeit

  • Förderung

  • Mittel für die Kontrolle der Emotionen in Stresssituationen

  • Effektives Zeitmanagement

  • Trainer - Karriereplanung

  • Eigene Stärken und Entwicklungsmöglichkeiten

Organisation

  • Verschiedene Strukturen hinsichtlich Organisation im Verein vs. Verband

  • Auswirkung von Sponsoring auf Vereine

  • Umgang mit und Delegieren von Verantwortung

  • Führen eines Trainerstabs

  • Herangehensweisen und Methoden für Feedback

  • Führungsqualitäten

  • Zielführende Kommunikation mit Management und Vorgesetzten

 

System

Einflussfaktoren aus dem Spieler*innen-Umfeld

Harmonisches Arbeiten mit übergeordneten Stakeholdern

Erscheinung und Auftreten in der Öffentlichkeit

Basiswissen für Konfliktlösung

 

Hast du Blut geleckt? Siehst du schon die vollen Stadien vor dir? Dann mach dich an die Bewerbung! Mit der A-Lizenz stehen dir beinahe alle Möglichkeiten offen. Und sie ist der letzte Schritt auf dem Weg zum womöglich ganz großen Star-Trainer. Doch auch, wenn dir gar nicht danach ist, im großen Rampenlicht zu stehen, du aber großes Interesse am Fußball und all seinen Finessen hast, ist die Ausbildung zur Fußballtrainer-A-Lizenz vielleicht das Richtige. Dein Wissen über den Sport, den du liebst, wird es in jedem Fall bereichern. Viel Erfolg bei der Bewerbung!

 

Jetzt mit B42 trainieren!

Team kostenlos anmelden und Bonus-Inhalte sichern.

Jetzt Team anmelden Jetzt Team anmelden

Kostenlos und ohne Risiko