Low-Carb Diäten und Fußball

B42

28.02.2018 Lesezeit: 3 min

Lassen sich Low-Carb Diäten und Fußball vereinbaren?

 

Eine Diät ist gerade nach der langen Winterpause und den vielen Lebkuchen und Plätzchen in der Weihnachtszeit, für viele Fußballspieler ein Thema. Da Low-Carb Diäten oft mit ungeheuren Erfolgen beworben werden, werden sie auch oft als Diät-Form gewählt. Aber funktionieren Low-Carb Diäten in Kombination mit Fußball? Beziehungsweise stellt diese Ernährungsform für dich als Amateurfußballspieler eine gute Wahl dar?

Werfen wir einen Blick darauf.

 

Warum sagt man Low-Carb Diäten so einen großen Erfolg nach?

Durch die Reduzierung der Kohlenhydrate soll der Körper in einen Stoffwechselzustand gebracht werden, der sich Ketose nennt. In diesem Zustand wird der Körper gezwungen, aus den Fettreserven sogenannte Ketone (alternative Energiequellen als Ersatz für die Kohlenhydrate) zu gewinnen, er wird also quasi gezwungen Fett abzubauen. Durch die geringe Zufuhr an Kohlenhydraten wird der Insulinspiegel niedrig gehalten, bzw. die Ausschüttung von Insulin vermieden.

Die Kohlenhydrate bzw. jede Form von Zucker stellen in der Low-Carb Diät ein absolutes No-Go dar (0-30 Gramm pro Tag) und die Anwender meiden die Carbs, wie der Teufel das Weihwasser. Zucker ist in ihren Augen oft der Grund allen Übels, Auslöser für viele Zivilisationskrankheiten und besitzten vermeintliches Suchtpotential wie Betäubungsmittel. Soweit die Theorie.

 

Unsere Erfahrungen mit Low-Carb Diäten im Fußball

Christian Wolf hat sich vor kurzem ebenfalls mit genau diesem Thema beschäftig und dazu ein fast 30 minütiges Video auf YouTube verfasst. Die Erklärungen von ihm gehen jedoch richtig in die Tiefe und erfordern ein gehöriges Vorwissen.

Wir haben die Erkenntnisse aus dem Video (die wissenschaftliche Datenlage und das Video findest du am Ende des Artikels) und unsere Erfahrungen zu Low-Carb Diäten und Fußball deshalb kurz für dich zusammengefasst:

1. Low-Carb Diäten funktionieren, aber lediglich aufgrund des erzielten Kaloriendefizits.

2. Low-Carb Diäten und Fußball bzw. Diäten in Kombination mit leistungsorientierten Fußballtraining, sind sehr schwierig umzusetzen und mit Vorsicht zu genießen.

3. Zucker macht dich nicht dick und es gibt auch keine Zuckersucht!

4. Die Insulinausschüttung niedrig zu halten (durch den Verzicht auf KH) hat keinen Einfluss auf deinen Fettverlust.

 

Was bedeutet das nun für dich als Amateurfußballspieler?

Du kannst auf jeden Fall eine Low-Carb Diät starten und wenn du ein Kaloriendefizit einhältst, wirst du auch abnehmen. Aber lässt sich das mit dem Fußball vereinbaren? Schwierig. Du solltest auf dieser Art der Ernährung wirklich nur zurückgreifen, wenn du dich tatsächlich schon ausführlich mit dem Thema auseinander gesetzt hast.

Als Anfänger auf eine Low-Carb Diät zu setzen und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit für die Vorbereitungsphase der Rückrunde aufrecht zu erhalten, ist kaum umsetzbar. Deshalb unser Tipp: Falls du dich tatsächlich einmal mit den Grundzügen der fußballspezifischen Ernährung beschäftigen möchtest, kannst du dich für unser kostenloses Nutrition-Coaching anmelden.

 

Für noch tieferes Wissen: „Train-Low“

Wenn du dein Wissen später weiter vertiefen möchtest, könntest du dich beispielsweise mit dem Prinzip von „Train-Low“ langsam an eine solche Ernährungsform herantasten. Es gibt dazu einen tollen Artikel von Philipp Rauscher, den wir dir sehr ans Herz legen können.

Aber auch hier solltest du bereits ein vernünftiges Vorwissen besitzen. Mit diesem Ansatz kannst du deinen Fettstoffwechsel aktivieren, die aerobe Kapazität erhöhen und gleichzeitig einen glykogensparenden Effekt erzielen. Trotzdem musst du mit kurzfristigen Leistungseinbußen im Training rechnen.

Viele weitere Informationen zu interessanten Themen findet ihr auf dem YouTube Channel von Christian Wolf, hier gehts zum Video. Außerdem kannst du dich auf unserem Blog über vegane Ernährung und vegane Ernährung als Fußballer informieren.

Dein Nutrition-Coach Andi

Lade dir die B42 Fussball App jetzt direkt runter:

B42 Fussball App im AppStore runterladen B42 Fussball App im PlayStore runterladen

Be fearless.Be focused.B42

 

Über den Autor

Als staatlich zugelassener Ernährungsberater, Personal-Trainer und UEFA-Lizenz-Inhaber, kann Coach Andi genau das vermitteln, wonach er selbst seine ganze Fußball-Karriere gesucht hat: bessere Performance durch smarte Ernährung und gezieltes Training.

 

Quellen:

http://www.cell.com/cell-metabolism/f… https://www.researchgate.net/publicat… https://academic.oup.com/ajcn/article… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/m/pubmed… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1… http://www.alanaragonblog.com/2010/01… http://www.alanaragonblog.com/2010/02… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti… https://weightology.net/insulin-an-un… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/arti… http://www.bmj.com/content/346/bmj.e7492 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/1… https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/2… https://wholehealthsource.blogspot.de… https://weightology.net/insulin-an-un… https://www.sciencedirect.com/science… http://www.alanaragonblog.com/wp-cont… https://en.wikipedia.org/wiki/Honey


Komm in den B42 Newsletter mit exklusiven Tipps

.